Zentrales Beweisstück des Holocaust: Das Höfle-Telegramm

Der britische Geheimdienst entzifferte am 15. Januar 1943 einen deutschen Funkspruch. Die  deutsche Polizeifunkstelle Lublin übermittelte darin am 11. Januar eine als „Geheime Reichssache“ klassifizierte Nachricht an den Befehlshaber der Sicherheitspolizei in Krakau, Franz Heim. Der Absender wird konkretisiert, es war der SS- und Polizeiführer Lublin, namentlich Sturmbannführer Höfle. Hermann Julius Höfle (1911-1962) hatte den Rang eines SS-Sturmbannführers und war als Leiter der Hauptabteilung „Aktion Reinhardt“ zuständig für die Koordinierung dieser Aktion mit der Zivilverwaltung des Generalgouvernements.  Als Betreff nannte Höfle „14-tägige Meldung Einsatz REINHART“. Es folgen Daten, Buchstaben und Zahlen:

„Fs. Zugang bis 31.12.42, L  12761,  B  0,  S  515,   T  10335 zusammen
23611. Stand…. 31.12.42, L  24733, B  434508, S  101370,
T  71355 zusammen 1274166.“

Der britische Abhördienst erkannte den Bedeutungszusammenhang dieses Funkspruchs wohl nicht. Die Abschrift gelangte ins Archiv, wo sie ein halbes Jahrhundert für die öffentliche Nutzung gesperrt blieb (Public Record Office, Kew, England, HW 16/23, GPDD 355a). Das britische Nationalarchiv gab den betreffenden Bestand dann 2000 für die öffentliche Benutzung frei. Stephen Tyas fand daraufhin die entschlüsselte Abschrift des Funkspruchs und erkannte deren Bedeutung. Die Buchstaben stehen nach den Untersuchungen von ihm und Peter Witte für die Vernichtungslager Lublin/Majdanek (L), Belzec (B), Sobibor (S) und Treblinka (T). Nach deren Erkenntnissen teilt Höfle telegrafisch in Kurzform mit, dass bis Ende 1942 in den vier genannten Vernichtungslagern des „Einsatzes Reinhart“ 1.274.166 Juden getötet worden seien.

Das abgebildete Original befindet sich im Public Record Office, Kew, England unter der Signatur HW 16/23, GPDD 355a. Tyas hat seine Forschungsergebnisse gemeinsam mit dem Historiker Peter Witte veröffentlicht: Peter Witte and Stephen Tyas: A New Document on the Deportation and Murder of Jews during “Einsatz Reinhardt” 1942, in:  Holocaust and Genocide Studies, V15 N3, Winter 2001, pp 468-486 (Downloaded from https://academic.oup.com/hgs/article-abstract/15/3/468/660291 by guest on 14 May 2020).

Ev0 20200008 de

Written by 

Related posts