EINGESCHULT – Schulgeschichte(n)

1559 wurden in Württemberg Volksschulen eingerichtet und ab 1649 galt die allgemeine Schulpflicht. Da die Kinder in der elterlichen Landwirtschaft gebraucht wurden, gab es viele Schulversäumnisse. Dennoch wurde der Bildungsstand als recht gut beschrieben: „Die geringsten Leute, auch auf dem Lande, konnten schreiben und etwas rechnen lernen“.

Die Schulen in Mössingen und den Teilorten waren durch die Jahrhunderte in den unterschiedlichsten Häusern – auch in Gaststätten – untergebracht, ehe sich ein Schulzentrum entwickelte.

EINGESCHULT erzählt unterschiedliche Schulgeschichten, auch ganz persönliche. Denn Schule prägt jeden Lebenslauf. Manche verbinden damit schöne, manche auch schreckliche Erfahrungen. Die Ausstellung gibt Raum, aus den eigenen Erinnerungen zu berichten.

Infos:

Museum Kulturscheune, Brunnenstr. 3/1, Mössingen

24.3. – 27.11.2022

Mi 14 – 22 Uhr, So 14 – 18 Uhr

Eintritt frei

Tel. 07473 272012, museum@moessingen.de

Quelle: Stadtmuseum Mössingen

Evo 20220015

Written by